Tierhomöopathie mit Herz und Verstand

Stärkung der Lebenskraft

Wirkung ohne Nebenwirkung

Für ein gesundes Leben

Für Jung und Alt

WILLKOMMEN

“Mit Herz und Leidenschaft begleite ich Ihr Tier auf dem Weg zur Gesundheit“ Als diplomierte Tierhomöopathin arbeite ich Charmaine à Wengen mobil ab Chur.

Meiner Katze hilft nichts mehr, mein Hund ist hyperaktiv, Frischfleischfütterung ist kompliziert, mein Pferd geht ständig lahm und nichts hilft mehr...

Das sind Aussagen, die ich immer wieder höre und die Sie vielleicht auch betreffen. Gerne berate ich Sie in solchen ausweglos scheinenden Situationen und wir finden zusammen eine individuelle Lösung. Ich bin stolz darauf, vielen Tieren auf diese Weise bereits geholfen zu haben. Dies hat mir ein 4-jähriges Studium an der SHI in Zug ermöglicht.

PATIENTENBERICHTE

Wann kann Homoeopathie helfen

Die Homöopathie findet Anwendung bei akuten und chronischen Krankheiten, Verletzungen, Unfällen oder psychischen Problemen. Eigenständig, ganzheitlich, individuell sind Schlüsselwörter in der Homöopathie.

Die Heilmethode wurde durch den deutschen Arzt und Chemiker Dr. Samuel Hahnemann vor über 200 Jahren als klassische Homöopathie ausgearbeitet. Es ist eine eigenständige Therapie. Sie wirkt ganzheitlich auf der seelisch-geistigen und körperlichen Ebene.

Das Verhalten und die akuten oder chronischen Beschwerden ergeben ein individuelles Gesamtbild. Das gesunde Tier ist fähig, auf krankmachende Umwelteinflüsse ausreichend zu reagieren. Jede Krankheit ruft Symptome hervor z.B. Husten, Hautausschlag, Juckreiz, Fieber.

BEHANDLUNGSABLAUF

Nach dem ersten telefonischen Gespräch, bei welchem sie mir kurz die Beschwerden ihres Tieres schildern, sende ich Ihnen einen Patientenfragebogen zu oder Sie füllen diesen hier online aus. Auf diesem Fragebogen können Sie alle Angaben zu Ihrem Tier machen. Dies ermöglicht mir, mich bestmöglich auf den Termin vorzubereiten.

Beim ersten Termin findet die ausführliche Anamnese von ca. 1-1,5 Stunden statt. Fragen zum Gemüt, dem Verhalten und den Krankheiten zeigen mir das Tier in einem ganzheitlichen, individuellen und detaillierten Bild.

AKTUELLES

  • Neue Website

    25.02.2019

    Es freut mich die neue Webseite präsentieren zu können.

    Weiterlesen...

  • Macht das Futter unsere Tiere krank?

    18.01.2019

    In den letzten zehn Jahren haben chronische Krankheiten und Stoffwechselerkrankungen bei unseren Haustieren rasant zugenommen.
    Allergien, Diabetes, Schilddrüsenfunktionsstörungen, Gelenkbeschwerden, chronische Entzündungen, Nieren-Blasenentzündungen, Verdauungsbeschwerden etc. sind Hauptgründe für Konsultationen beim Tierarzt.
    Unverträglichkeit von industriellem Futter….

    Weiterlesen...

  • Patientenbericht – Husten im Hochsommer

    18.01.2019

    Im August 2018, als die Temperaturen 30°C+ erreichten, hat meine Islandstute Kolla nach der Sommerweide angefangen zu husten. Zuerst nur einmal beim Reiten, nachher immer mehr. Schlussendlich war Reiten unmöglich.
    Da sie im Frühling viel Antibiotikum für eine tiefe Bisswunde bekam,…

    Weiterlesen...

Alle Beiträge anzeigen...